Home Blog Top-Listen Die besten Ausstellungen 2017 – Unsere Top 10

Die besten Ausstellungen 2017 – Unsere Top 10

TEILEN
Kunst Ausstellungen 2017: Magritte in der Schirn
René Magritte, This is not a pipe, 1935, Öl auf Leinwand, 27 × 41 cm, Privatsammlung © VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Das Kunstjahr 2017 hält viele Highlights bereit. Neben der documenta 14, der Biennale in Venedig und Skulptur Projekte Münster warten auch spannende Ausstellungen auf zahlreiche Besucher.

Wieder einmal werden große Jubiläen gefeiert, bedeutende Retrospektiven und spannende Gruppenausstellungen gezeigt. Wir haben uns die Programme der Kunstmuseen in Deutschland angesehen und eine Liste mit unseren 10 persönlichen Highlight-Ausstellungen 2017 zusammengestellt.

Wir sind gespannt auf eure Favoriten und wollen wissen, welche Ausstellungen ihr 2017 auf jeden Fall besuchen werdet. Hinterlasst uns gerne einen Kommentar.

1Ed Atkins. Corpsing

MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt, 03.02.2017 – 14.05.2017
Das MMK1 zeigt die erste institutionelle Einzelausstellung von Ed Atkins (*1982 in Oxford, GB) in Deutschland. Atkins gilt als Pionier einer jungen Künstlergeneration, die mittels digitaler Bildtechnik eine immersive und hyperreale Bildwelt erschafft und in dieser artifiziellen Parallelwelt über existentielle Fragen des Menschseins im digitalen Zeitalter reflektiert. Die Ausstellung präsentiert eine Auswahl der neuesten Arbeiten des Künstlers.
mmk-frankfurt.de

2Rene Magritte. Der Verrat der Bilder

René Magritte, This is not a pipe, 1935, Öl auf Leinwand, 27 × 41 cm, Privatsammlung © VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Schirn Kunsthalle, Frankfurt, 10.02.2017 – 05.06.2017
René Magritte, der Magier der verrätselten Bilder, ist eine der Schlüsselfiguren der Kunst des 20. Jahrhunderts. Die SCHIRN widmet dem großen belgischen Surrealisten eine konzentrierte Einzelausstellung, die sein Verhältnis zur Philosophie seiner Zeit abbildet. Die Ausstellung entsteht in Kooperation mit dem Centre Pompidou Paris und präsentiert mehr als 70 Arbeiten des Künstlers aus bedeutenden internationalen Museen und Sammlungen.
schirn.de

3Marcel Broodthaers. Eine Retrospektive

Installationsansicht: Marcel Broodthaers: A Retrospective. The Museum of Modern Art, New York, 14. Februar – 15. Mai 2016, Foto: © 2016 The Museum of Modern Art, Foto: Martin Seck © Kunstsammlung NRW

Kunstsammlung Nordrhein Westfalen, K21, Düsseldorf, 04.03.2017 – 11.06.2017
Die große Retrospektive im Düsseldorfer K21 gibt einen Überblick über das vielfältige Werk des belgischen Künstlers Marcel Broodthaers (1924-1976), der im Umfeld von Pop, Minimal und Konzeptkunst eine kritische, eigenwillige Position formulierte. Innerhalb kürzester Zeit fand Broodthaers in der avantgardistischen Kunstszene großen Anklang mit institutionskritischen, installativen und kinematografischen Arbeiten, auf denen seine tragende Bedeutung für die bildende Kunst im 20. und beginnenden 21. Jahrhundert basiert. Die Ausstellung wird organisiert von The Museum of Modern Art, New York und dem Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia, Madrid.
kunstsammlung.de

4moving is in every direction. Environments – Installationen – Narrative Räume

Bruce Nauman: Room with My Soul Left Out, Room That Does Not Care, 1984 (2010 realisiert). Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie. 2008 Schenkung der Friedrich Christian Flick Collection | Foto: © bpk / Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof, SMB, Schenkung der Friedrich Christian Flick Collection / Roman März und VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Berlin, 17.03.2017 – 17.09.2017
Die Ausstellung im Hamburger Bahnhof zeichnet die Geschichte der Installationskunst von den 1960er-Jahren bis heute nach mit dem Fokus auf Erzählstrukturen. In der Bewegung durch den Ausstellungsparcours erschließen sich die Besucher begehbare, raumgreifende Environments, Video- und Soundinstallationen sowie eigens entstandene medienübergreifende Werke.
smb.museum

5CRANACH. Meister − Marke – Moderne

Lucas Cranach der Ältere, Christus und die Ehebrecherin, 1532, Malerei auf Lindenholz, 82,5 × 121 cm, Szépművészeti Múzeum / Museum of Fine Arts Budapest, 2016/ Foto: Dénes Józsa

Museum Kunstpalast, Düsseldorf, 08.04.2017 – 30.07.2017
Anlässlich des 500. Jahrestags der Reformation widmet das Museum Kunstpalast dem berühmten Wittenberger Maler Lucas Cranach d. Ältere eine groß angelegte Werkschau. Die Ausstellung nimmt Cranach den Älteren in seiner Gesamtheit und Modernität in den Blick und beleuchtet neben seinen Erfolgsstrategien den Einfluss des herausragenden Künstlers bis in die Kunst der Moderne und Gegenwart. Arbeiten von Pablo Picasso, Marcel Duchamp, Alberto Giacometti, Otto Dix, Andy Warhol oder Martial Raysse zeigen, welchen Einfluss Cranachs Bildsprache auf führende Wegbereiter der Moderne ausgeübt hat. Die Ausstellung versammelt rund 200 Werke aus internationalen Museen und Sammlungen.
smkp.de

6Der Luthereffekt. 500 Jahre Protestantismus in der Welt

Martin Luther im Kreise von Reformatoren, 1625/1650 © Deutsches Historisches Museum

Martin-Gropius-Bau, Berlin, 12.04.2017 – 05.11.2017
Eine weitere Ausstellung 2017 feiert den 500. Jahrestag der Reformation. Im Martin-Gropius-Bau wird erstmals die globale Vielfalt und Wirkungsgeschichte, aber auch die Konfliktpotenziale des Protestantismus zwischen den Kulturen illustriert. Welche Spuren hinterließ der Protestantismus in anderen Konfessionen, Religionen und Lebensentwürfen? Wie veränderte er sich selbst durch diese Begegnungen – und nicht zuletzt: Wie haben sich Menschen die evangelische Lehre angeeignet, sie geformt und gelebt?
berlinerfestspiele.de

7Fotografien werden Bilder. Die Becher-Klasse

Andreas Gursky, Charles de Gaulle, 1992, C-Print, 182 x 238,5 cm, Städel Museum, Frankfurt am Main © Andreas Gursky / VG Bild-Kunst, Bonn 2016 / Courtesy Sprüth Magers, Berlin London, DZ BANK Kunstsammlung im Städel Museum

Städel Museum, Frankfurt, 27.04.2017 – 13.08.2017
Mit den Schülern der ersten „Becher-Klasse“ und mehr noch mit ihren Lehrern, Bernd und Hilla Becher, verbindet sich eine der radikalsten Veränderungen der Kunst unserer Gegenwart in Bezug auf ihre ästhetischen, medial und ökonomischen Rahmenbedingungen. Die Ausstellung im Frankfurter Städel versammelt über 150 teils großformatige Hauptwerke, aber auch Frühwerke dieser bedeutenden Künstlerinnen und Künstler. Sie haben die Fotografie in den 1990er-Jahren nicht nur international wesentlich geprägt, sondern auch Stellenwert und Wahrnehmung der künstlerischen Fotografie vollkommen neu bestimmt. Für alle diejenigen, die sich besonders für Fotografie begeistern, ist dies mit Sicherheit eine der interessantesten Ausstellungen 2017.
staedelmuseum.de

8BILL VIOLA

Bill Viola, Tristan’s Ascension (The Sound of a Mountain Under a Waterfall) (Still), 2005 © Kira Perov, courtesy of Bill Viola Studio

Deichtorhallen, Hamburg, 02.06.2017 – 10.09.2017
Anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums zeigen die Deichtorhallen Hamburg eine große Ausstellung des amerikanischen Medienkünstlers Bill Viola, der weltweit zu den bedeutendsten zeitgenössischen Künstlern zählt. Wie kaum ein anderer Künstler des 21. Jahrhunderts trifft Viola mit seinem Werk den Nerv des theologischen Existentialismus Martin Luthers. Die monumentalen Installationen Bill Violas verwandeln die Architektur der 3.000 qm umfassenden Halle für aktuelle Kunst der Deichtorhallen in eine Kathedrale des 21. Jahrhunderts.
deichtorhallen.de

9Tintoretto – A star was born

Jacopo Tintoretto, Selbstporträt, um 1547, Öl auf Leinwand, 45,1 x 38,1 cm, Philadelphia Museum of Art

Wallraf-Richartz-Museum, Köln, 06.10.2017 – 28.01.2018
Als erstes Museum startet das Wallraf im Jahr 2017 den internationalen Reigen von hochkarätigen Ausstellungen zum 500. Geburtstag des Malergenies Jacopo Tintoretto (1518/19 – 1594). In der großen Sonderschau „Tintoretto – A star was born“ widmet sich die Kölner Gemäldegalerie erstmals dem hinreißenden Frühwerk des italienischen Meisters, der zu den produktivsten und einflussreichsten Künstlern aller Zeiten gehört. Dafür holt das Wallraf zahlreiche kostbare Leihgaben aus den großen Museen, u.a. in ­Amsterdam, Budapest, London, Madrid, Rom, ­Venedig, ­Washington und Wien, an den Rhein.
wallraf.museum

10Cézanne. Metamorphosen

Paul Cézanne, Montagne Sainte Victoire, 1890 – 1895 © Scottish National Gallery, Edinburgh

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, 28.10.2017 – 11.02.2018
Paul Cézanne (1839–1906) hat als Maler, Zeichner und Aquarellist ein überaus facettenreiches Werk geschaffen. Aufgrund seiner Tendenz zur Abstraktion der Bildelemente gilt er als wichtiger Wegbereiter der Moderne; er selbst hatte jedoch den Anspruch, die Malerei auf der Grundlage der klassischen Kunst zu erneuern. Die Ausstellung der Kunsthalle Karlsruhe wirft einen neuen Blick auf Cézannes lichte Landschaften, auf seine Badenden, Portraits und Stillleben. Zahlreiche hochrangige Leihgaben aus internationalen Sammlungen werden in Karlsruhe zu sehen sein, darunter Werke aus dem Museum of Modern Art in New York, dem Musée d’Orsay in Paris, dem Puschkin Museum in Moskau sowie dem Museo Thyssen-Bornemisza in Madrid.
kunsthalle-karlsruhe.de

Was sind eure Kunst-Highlights 2017?

Viele weitere Ausstellungen 2017 hätten es verdient, in dieser Liste aufzutauchen. Schreibt uns einen Kommentar, auf welche Ausstellungen ihr euch besonders freut.

TEILEN

1 KOMMENTAR

  1. Für mich ist „DIE ZUGEZOGENEN“ von ELMGREEN & DRAGSET im HAUS LANGE eine Reise wert gewesen. Eine Installation, die Brexit und Familientragödie unter einem Dach vereint – ironisch und spannend! Die Ausstellung geht noch bis 27. August in Krefeld.

Diskutieren Sie mit uns

Please enter your comment!
Please enter your name here