Home Blog Termine art KARLSRUHE 2015 (05.-08.03.15)

art KARLSRUHE 2015 (05.-08.03.15)

210 Galeristen aus elf Ländern verwandeln vom 5. bis 8. März 2015 die Messe Karlsruhe in einen vitalen Ort der Kunst, der mit erstklassigen Werken aufwartet. Dabei reicht das Spektrum von der Klassischen Moderne bis hin zur Gegenwartskunst.

Ob Malerei, Skulptur, Editionskunst oder Fotografie – sowohl Sammler als auch passionierte Kunstliebhaber kommen in den vier thematisch gegliederten Messehallen mit ihren 157 One-Artist-Shows und 19 Skulpturenplätzen auf ihre Kosten und erhalten einen umfassenden Überblick über das aktuelle Kunstgeschehen.

Das Spektrum reicht vom Impressionismus, dem Expressionismus und der Neuen Sachlichkeit über wichtige Nachkriegspositionen wie Informel, konkrete Positionen, ZERO und Pop Art bis hin zu neoexpressiver Malerei, Street Art und jüngster Gegenwartskunst. Mit der Sonderschau „Some like it cool“ gibt das SCHAUWERK Sindelfingen einen exemplarischen Einblick in die Sammlung Schaufler und zeigt, was aus einer über drei Jahrzehnte währenden Sammelleidenschaft erwachsen kann. Ergänzt wird die art KARLSRUHE 2015 durch durch die Sonderausstellung „PHOTO ART BUDAPEST“, welche die ungarische Fototradition und die zeitgenössische Fotografie-Szene des Landes vorstellt. Weitere Höhepunkte sind die Verleihungen des Hans Platschek Preises und des art KARLSRUHE-Preises.

art KARLSRUHE 2015
Impressionen art KARLSRUHE 2014

„Some like it cool“ – Die Sonderschau des SCHAUWERK Sindelfingen

Seit über drei Jahrzehnten baut der Sindelfinger Unternehmer Peter Schaufler zusammen mit seiner Frau Christiane Schaufler-Münch nahe Stuttgart eine der eindrucksvollsten privaten Kunstsammlungen Deutschlands auf, die er in seinem Museum auf dem Firmengelände der BITZER Kühlmaschinenbau GmbH zeigt: Ende der 1970er Jahre erwarb Schaufler sein erstes Werk, eine Schnurcollage von Fritz Ruoff. Es folgten Werke von Künstlern wie Lucio Fontana, Günter Fruhtrunk, Norbert Kricke oder François Morellet. Die Leidenschaft ließ das Konvolut des Unternehmerpaares rasch wachsen: Rund 3500 Exponate sind inzwischen darin vertreten, vornehmlich Werke der ZERO-Bewegung, der Minimal Art, der Konzeptkunst und der Konkreten Kunst. Für die art KARLSRUHE setzt die SCHAUWERK-Direktorin Barbara Bergmann unter dem Motto „Some like it cool“ exemplarische Hauptwerke der Kollektion in Szene.

art KARLSRUHE 2015 - SCHAUWERK Sindelfingen
SCHAUWERK Sindelfingen, Foto: Frank Kleinbach, © SCHAUWERK Sindelfingen

PHOTO ART BUDAPEST zu Gast auf der art KARLSRUHE 2015

Das Ungarische Nationalmuseum, das Robert Capa Contemporary Photography Center, die Galerie Várfok und INDA Gallery aus Budapest repräsentieren auf der art KARLSRUHE 2015 die Säulen einer großen ungarischen Fototradition. Während die beiden Galerien und das Robert Capa Center Einblick in die vitale zeitgenössische Fotografie-Szene des Landes geben, widmet sich das Nationalmuseum dem Werk von Endre Ernő Friedmann (1913 bis 1954), der unter dem Pseudonym Robert Capa in die Geschichte der Fotografie und des Bildjournalismus einging.

art KARLSRUHE 2015
Golfe-Juan, France, August 1948. Pablo Picasso and Françoise Gilot Photograph by Robert Capa / International Center of Photography, New York – Collection of the Hungarian National Museum

Seit 2008 verwaltet das Ungarische Nationalmuseum die Sammlung ikonischer Aufnahmen des aus Ungarn stammenden und später in den USA lebenden Fotografen, der wie kein anderer das Bild des modernen Krieges prägte. Capa stand immer an vorderster Front, ob im Spanischen Bürgerkrieg oder beim D-Day in Omaha Beach, wo er die Landung der Alliierten festhielt. Zugleich war der charismatische Kriegsreporter eine schillernde Persönlichkeit: In den Künstlerkreisen von Madrid, Paris und London traf er u. a. Ernest Hemingway, Martha Gellhorn und Pablo Picasso, gründete zusammen mit Henri Cartier-Bresson, David Seymour und George Rodger die legendäre Fotoagentur Magnum. Éva Fisli, Kuratorin des Ungarischen Nationalmuseums, versammelt acht Schlüsselbilder von Capa. Eine Projektion, originale Zeitschriften und diverse Publikationen erschließen das bewegte Leben und Werk Robert Capas.

Zum achten Mal: der art KARLSRUHE-Preis

Der art KARLSRUHE-Preis wird seit 2008 durch das Land Baden-Württemberg und die Stadt Karlsruhe jährlich während der Messe verliehen. Die Auszeichnung prämiert besonders herausragende One-Artist-Shows und ist mit 15.000 Euro dotiert. Die Verleihung des art KARLSRUHE-Preises findet am Freitag, 06.03.2015, in der Aktionshalle statt. Am Samstag, 07.03.2015, ist der Träger des art KARLSRUHE-Preises ab 14.00 Uhr beim „Monopol Talk“ zu Gast.

art Karlsruhe 2015
Klassische Moderne und Gegenwartskunst
05.-08.03.15
Messe Karlsruhe
www.art-karlsruhe.de

Diskutieren Sie mit uns

Please enter your comment!
Please enter your name here