Home Blog Kunstgeschichte 2.0 Kunstauktionen online – Sotheby’s startet Live Events bei eBay

Kunstauktionen online – Sotheby’s startet Live Events bei eBay

TEILEN
Kunstauktionen online – Sotheby’s Live Events bei eBay

Kunstauktionen im Internet sind schon lange keine Besonderheit mehr. Doch wenn sich eines der bedeutendsten Auktionshäuser und das größte Internetauktionshaus zusammenschließen, kann dies den Online-Kunstmarkt nachhaltig verändern. Sieben Monate nach Bekanntgabe ihrer Partnerschaft, ist nun die gemeinsame Internet-Plattform von Sotheby’s und eBay online.

Künftig können eBay-Nutzer bei ausgewählten Auktionen von Sotheby’s in New York live im Internet mitbieten. Interessierte Nutzer können sich schon im Vorfeld die Lose ansehen und Gebote abgeben. Sotheby’s betreibt bereits eine eigene Online-Plattform und will mit der Kooperation mit eBay neue Kunden ansprechen. Durch die Kooperation erreicht Sotheby’s 155 Millionen eBay-Nutzer weltweit.

Bedeutung von Online-Kunstauktionen wächst

Ende der Neunzigerjahre haben Sotheby’s und eBay schon einmal den Versuch einer gemeinsamen Plattform unternommen. Aufgrund des ausbleibenden finanziellen Erfolges wurden die Onlineauktionen allerdings im Jahr 2003 wieder eingestellt. Nun unternimmt man einen zweiten Versuch, denn der Kunstmarkt hat sich verändert.

Heute spezialisieren sich immer mehr Online-Auktionshäuser auf den Verkauf von Kunst, Antiquitäten und Luxuswaren. Die Objekte erhalten durch den E-Commerce ein größeres Publikum und können schneller verkauft werden. Laut TEFAF-Kunstmarktreport wurden im Jahr 2014 Kunstgegenstände im Gesamtwert von 3,3 Milliarden Euro online verkauft. Das sind etwa sechs Prozent vom globalen Umsatz des Kunstmarkts.

Kunst im Wert von 1.000 bis 50.000 Dollar

Sotheby’s beschränkt die Auswahl der Auktionen zunächst auf Kunstwerke aus dem mittleren Preissegment. Die traditionellen Auktionen am Abend, bei denen wertvolle Gemälde für mehrere Millionen Dollar versteigert werden, sind noch nicht Teil der Plattform. Laut TEFAF-Report liegt der Fokus der Onlineverkäufe auf der Preisspanne von 1.000 bis 50.000 Dollar. Doch auch im Hochpreissegment wird Kunst über das Internet verkauft: Sotheby’s hat im vergangenen Jahr zehn Lose für mehr als 500.000 Dollar an Onlinebieter versteigert.

Ersten Live Events starten im April

Sotheby’s Auktionen unterscheiden sich von den gewöhnlichen Auktionen auf eBay, denn die Lose werden nicht ausschließlich online, sondern auch auf traditionelle Art bei Sotheby’s in New York versteigert. In den Live Events werden die Auktionen in Echtzeit per Video übertragen. eBay-Nutzer können mitsteigern oder bereits im Vorfeld ein Gebot abgeben.

Der erste Live Event wird am 1. April stattfinden. Versteigert werden moderne und zeitgenössische Fotografien, darunter von bekannten Künstlern wie Man Ray, Henri Cartier-Bresson und László Moholy-Nagy. Der zweite Event findet am 2. April statt und widmet sich Objekten zum Thema New York – darunter Drucke, Fotografien, Gemälde, Schmuck und Erinnerungsstücke der Stadtgeschichte. Highlights der Auktion sind das Schild des alten Yankee Stadiums und Andy Warhols erster Mietvertrag seines New Yorker Studios.

Diskutieren Sie mit uns

Please enter your comment!
Please enter your name here